Barcelona im Januar

headerAls wir vor hatten im Januar ein Kurztrip nach Barcelona zu machen, waren wir, auf Grund des Winters, Anfangs etwas skeptisch. Würde es trotzdem Spaß machen die Stadt zu erkunden?

Die Temperaturen lagen zwischen 12°C und 15°C und jeden Tag gab es Sonne satt. Hin und wieder wehte eine kühlere Brise über das Mittelmeer. Im großen und Ganzen kann man sagen, dass wir Glück mit dem Wetter hatten. Vor allem wenn man bedenkt, dass es zur selben Zeit auf den Balearen 10cm Neuschnee gab.

In alt bekannter Manier erkundeten wir die Stadt auf eigene Faust, besuchten ein Spiel vom FC Barcelona und genossen einfach die Sonne. Die Gassen von Barri Gòtic waren angenehm gefüllt. Fast könnte man meinen „verlassen“, doch hin und wieder traf man dann doch auf eine kleine Gruppe Touristen. Im Winter lässt sich so ein kleiner Eindruck davon gewinnen, wie die Einheimischen abseits der Touristenströme im Sommer leben.

Ja, es hat großen Spaß gemacht!

„Barcelona im Januar“ weiterlesen

Advertisements

Domstadt Meißen

Header.jpgAm vergangenen Wochenende besuchten wir die Domstadt Meißen. Bei unserer Ankunft regnete es noch sehr stark, doch pünktlich mit dem Aufstieg zum Dom, besserte sich das Wetter und die Sonne kam wieder hervor.

Ich und meine Freundin besuchen gern Orte, die aus der Zeit gefallen zu schienen sind. Die Altstadt von Meißen und der Dom konnten sich ihren alten Charme über die Jahre irgendwie erhalten. Alles besitzt einen individuellen Charakter und wirkt wenig „optimiert“. Die Café´s und Restaurantes sind liebevoll gestaltet, auch wenn es zuweilen unpraktisch anmutet. In so einer glatt geschliffenen Zeit, in der wir leben, ist das eine echte Wohltat für unserer Sinne. Nach einem kleinen Kaffe und einem Apfelstrudel, erkundeten wir die vielen Terassen und Gänge der Altstadt. Dabei fiel zu unserer Verwunderung auf, dass sehr viele Häuser und Geschäftsräume leer stehen und sich in einem schlechten baulichen Zustand befinden. Die meisten Cafés und Restaurantes waren spärlich besucht, obwohl es ein, bis auf den Regenschauer bei unserer Ankunft, sehr schöner Tag war um diese Stadt zu besichtigen. Zum Fotografieren war dieser Umstand natürlich nicht hinderlich, ein komisches Gefühl blieb allerdings bis zu unserer Heimfahrt.

„Domstadt Meißen“ weiterlesen

Ein Tag in Berlin

Header.jpgVor einigen Wochen verbrachte ich zwei Tage zusammen mit meiner Freundin in unserer Hauptstadt Berlin. Natürlich war auch wieder meine Fujifilm X Pro 1 mit dabei. Schon die Wohnung, in der wir Unterschlupf fanden, war sehr fotogen und lud förmlich zum fotografieren ein. Nach einem entspannten Besuch des Berliner Fernsehturms, inklusive Kaffee, schlenderten wir über die „Hakeschen Märkte“. Es ist schon einige Zeit her, dass ich so einen interessanten und vor Kreativität sprühenden Ort erkunden durfte. Individuelle Läden, Ateliers und Cafés fügen sich nahtlos in die Hinterhöfe ein. Ich war auch begeistert wieviel Ruhe man, selbst in einer so lebendigen Metropole wie Berlin, wenige Gehminuten abseits der Hauptadern der Stadt finden kann.

„Ein Tag in Berlin“ weiterlesen

Grüne Stadt

headerBeton, Asphalt, Feinstaub in der Luft, hohe Mauern und Grau wohin man schaut. Deutsche Verstädterung in Groß und Klein. Doch es gibt sie noch, diese grünen Oasen. Auch abseits der Parks und Stadtwälder, lässt sich die Natur inmitten der Innenstädte finden. Und das manchmal, scheinbar in völligem Einklang.

„Grüne Stadt“ weiterlesen

Veitshöchheim am Main

Header.jpgWürzburg am Main sollte den meisten Leuten in Deutschland ein Begriff sein. Bei Veitshöchheim sieht das allerdings schon ganz anders aus, obwohl sich dieser kleine Ort nur 5 km Flussabwärts befindet.

Im letzten Sommer verbrachte ich dort eine Woche und hatte somit viel Zeit um die ganzen kleinen Gassen und Gärten in dieser Kleinstadt zu erkunden. Die Leute sind sehr freundlich, und aufgeschlossen. Voller Stolz erzählen sie vom Rokoko Garten und der Geschichte ihrer Stadt. Mich hat es sehr beeindruckt wie ruhig und gelassen sie das Leben angehen.

Eigentlich ein schöner Ort zum alt werden!

„Veitshöchheim am Main“ weiterlesen

Amsterdam

Header.jpgFahrräder, Fußball, Grachten, Kunst, Käse und Cannabis sind die Sachen die mir spontan zu Amsterdam einfallen. Im letzten Jahr hatte ich das Glück die Stadt, für einen Tag, zu besuchen und was soll ich sagen? Die Kids tragen Ajax Trikots. Hunderte Grachten durchschneiden in regelmäßigen Abständen die Innenstadt. Ein Museum reiht sich an das nächste. Van Gogh, Rembrandt und Vermeer sind noch heute omnipräsent. An jeder Ecke kann man Käse in allen Formen und Variationen kaufen und Fahrräder sind allgegenwärtig.

Ach ja und Drogen werden auch konsumiert…

„Amsterdam“ weiterlesen